NDR-Reportage: Hat Deutschland ein Problem mit Linksextremismus?

Es ist das größte Gerichtsverfahren gegen Linksextremisten seit Jahren: Vier Mitangeklagten wird vorgeworfen, in mehreren Fällen zielgerichtet vor allem Neonazis überfallen und verletzt zu haben. Ermittler berichten von einer hohen Brutalität.

Nach einer Reihe von Gewaltübergriffen auf Rechtsextremisten in Sachsen und Thüringen verteidigen Mitglieder der radikalen Linken im Interview mit dem NDR solche Übergriffe als eine Art Selbstverteidigung. Öffentlichkeit und Sicherheitsbehörden würden schließlich zu wenig gegen die extreme Rechte unternehmen.

Weiterlesen „NDR-Reportage: Hat Deutschland ein Problem mit Linksextremismus?“

Zeitgeschichte: Unsere Dörfer – Niedergang und Aufbruch

Am 9.11.2021 lief in der ARD die Dokumentation „Unsere Dörfer – Niedergang und Aufbruch“. Es ging in dieser Doku um die sogenannte Flurbereinigung und Gemeindereform in der Bundesrepublik Deutschland.
In der Doku werden auch Beispiele aus Schleswig-Holstein gezeigt, wie die ehemalig geplante Hotelanlage direkt am Deich von Westerhever. 5000 Betten sollten dem „Ort übergestülpt werden“, heißt es. Weiter kommen die Orte Goldbek in Nordfriesland und Orte in Eiderstedt zur Rede

Der Niedergang war geplant. In den 1960er-Jahren galt das Dorf als rückständig und Verkehrshindernis. So lautete der Befund von Planern und Bürokraten aus den Städten. Traditionsreiche Fachwerkbauten in der Dorfmitte wurden abgerissen und machten Platz für sterile Neubauten und breitere Straßen.

Der Dorfplatz wurde zum Parkplatz. Statt Menschen begegneten sich Autos. Dann verschwanden Eichen, Dorf-Linden, Bäcker, Schuster und Tante-Emma-Laden. Vielerorts kam der Pfarrer auch nur noch alle drei Wochen zum Gottesdienst ins Dorf. Doch jetzt blühen manche Dörfer wieder auf. Wer verantwortete den Niedergang und wer sorgt jetzt für neue Hoffnung?

Weiterlesen „Zeitgeschichte: Unsere Dörfer – Niedergang und Aufbruch“

NDR Projekt „Jahrhundertleben“: Frauen und Männer aus Norddeutschland erzählen ihre bewegenden Geschichten aus rund einhundert Jahren

Sie sind alle um die 100 Jahre alt und haben politische und gesellschaftliche Umbrüche in einem Ausmaß miterlebt, wie es für viele heute kaum vorstellbar ist: Für den NDR sind neun Frauen und Männer aus Norddeutschland tief in ihre Erinnerungen eingetaucht, haben ihre Fotoalben geöffnet und erzählen spannend und bewegend aus ihren „Jahrhundertleben“. Aus Eckernförde erzählt uns Helga Klüver ihre Geschichte

Sie sind alle um die 100 Jahre alt und haben politische und gesellschaftliche Umbrüche in einem Ausmaß miterlebt, wie es für viele heute kaum vorstellbar ist: Für den NDR sind neun Frauen und Männer aus Norddeutschland tief in ihre Erinnerungen eingetaucht, haben ihre Fotoalben geöffnet und erzählen spannend und bewegend aus ihren „Jahrhundertleben“.

Weiterlesen „NDR Projekt „Jahrhundertleben“: Frauen und Männer aus Norddeutschland erzählen ihre bewegenden Geschichten aus rund einhundert Jahren“

Nordfriesland historisch: 7 Flaggen für Nordstrand

„Der Stein, Bestandteil der Erde, der Erdkruste, in Jahrmillionen entstanden, erst tief in der Erde lebendig, pulsierendes, fließendes Magma, dann emporkommend, erkaltend, erstarrend.“ Tom Müllers

Wer sich der Halbinsel Nordstrand auf dem Landweg über den Damm bei Schobüll, einem Ortsteil von Husum, nähert, trifft auf sie: die sieben Flaggen. Eng beisammen stehen sie zur Begrüßung auf einen Parkplatz linkerhand kurz nach der Dammüberfahrt. Die erste Frage, die sich ortsunkundige Menschen stellen, ist, warum „stehen“ sie im Wind und warum bewegen sich nicht?

Weiterlesen „Nordfriesland historisch: 7 Flaggen für Nordstrand“
%d Bloggern gefällt das: