Teilmobilisierung in Russland: Zuwanderungsbeauftragter fordert Unterstützung von Militärdienstentziehern und Deserteuren

Anlässlich der laufenden Teilmobilisierung in Russland fordert der schleswig-holsteinische Beauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen, Stefan Schmidt, dass Militärdienstentziehern und Deserteuren Anträge auf Schutzgewährung allgemein ermöglicht und ein Aufenthalt und gewährt werden. Die genaue Begründung – hier im Blog!

Angesichts der derzeitigen Diskussion über die Aufnahme von russischen Militärdienstentziehern und Deserteuren in Deutschland fordert der Zuwanderungsbeauftragte, Stefan Schmidt (im Bild Archiv), eine aktive Hilfestellung, damit russische Kriegs- und Militärdienstdienstverweigerer, aber auch solche aus anderen kriegführenden Staaten, die Möglichkeit haben, in Deutschland ein Asylverfahren zu durchlaufen, um entweder subsidiären Schutz oder einen internationalen Flüchtlingsstatus zu erhalten.

Weiterlesen „Teilmobilisierung in Russland: Zuwanderungsbeauftragter fordert Unterstützung von Militärdienstentziehern und Deserteuren“

Gebäude erzählen Geschichten: Flensborghus

Wenn Gebäude reden könnten, würden sie die vielfältigsten, buntesten und verrücktesten Geschichten erzählen können. Das Leben spielt sich in den Gebäuden ab, seit Generationen und Epochen. Ob Dramen, Feste oder banaler Alltag, viele der Gebäude wahrten ihr würdiges Gesicht, während im Innern das Leben seine Spuren hinterließ. Die Geschichte des Flensborghus ist äußerst erzählenswert – schon vor dem Hintergrund der deutsch-dänischen Vergangenheit

Das Flensborghus in der Norderstraße 76 in Flensburg ist ein ehemaliges, 1725 fertiggestelltes Waisenhaus, das der dänischen Minderheit nach der Volksabstimmung 1920 in Schleswig als Kultur- und Versammlungshaus dient. Es ist Sitz des Südschleswigschen Vereins (SSF) und der Dänischen Jugendorganisationen in Südschleswig (SdU), des Landesverbandes des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) und der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEN). Soweit so kurz, gehen wir mehr ins Detail:

Weiterlesen „Gebäude erzählen Geschichten: Flensborghus“

Barrierefrei/-arm durch Schleswig-Holstein: Beispiel „Ein Flensburg für alle“

Jeder einzelne Mensch, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, hat das Recht auf eine volle und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Oftmals gibt es im Alltag jedoch Hürden, die Menschen mit Behinderung oder (Mobilitäts-)Einschränkungen die Inklusion erschweren. Daher ist eine barrierefreie Gestaltung der Umwelt immens wichtig, um alle Menschen gleichermaßen zu berücksichtigen. Das betrifft auch den Tourismus. In Schleswig-Holstein gibt es bereits gute touristische Projekte und Angebote zum Thema Barrierefreiheit. Diese sind essenziell für beeinträchtigte Gäste – zugutekommen sie aber allen. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH hat ein paar Beispiele aus dem Land zusammengetragen.

Ein Flensburg für alle! – so lautet der Titel eines Projekts, bestehend aus Mitgliedern der Lebenshilfe mit und ohne Behinderung. Ziel des Projekts ist es, den Freizeitbereich in der Stadt barrierefrei zu gestalten. Im Zusammenhang mit diesem Projekt entstand der „Flensburger PLUSpunkt“ – ein Kennzeichen, das an Geschäfte und Einrichtungen vergeben wird. Mehr darüber in diesem Artikel.

Weiterlesen „Barrierefrei/-arm durch Schleswig-Holstein: Beispiel „Ein Flensburg für alle““

Forderung zum Weltkindertag: „Teilhabe auch für Kinder und Jugendliche gewährleisten“

Kinderarmut und Gefährdung ist ein tiefgreifendes und faktisches Problem in Deutschland. Zum Weltkindertag werden düstere Fakten präsentiert: So liegt nach aktuellen Zahlen des statistischen Bundesamtes die Armutsgefährdungsquote von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren bei 16,2 %. Das ist in etwa jede/r Sechste und es steht zu befürchten, dass sich die Situation für die Kinder und Jugendlichen angesichts der aktuellen Krisen noch weiter verschärft.

+59.000 Kinder und Jugendliche von Gewalt in Schleswig-Holstein betroffen+ Anlässlich des morgigen Weltkindertages (20. September) fordert die Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten, Samiah El Samadoni, dass die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, insbesondere im Kontext von Kinderarmut und Bildungsgerechtigkeit vorangetrieben werden muss. ,,Der Weltkindertag richtet den Fokus darauf, wie wir den Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft die Teilhabe ermöglichen und ihre Rechte sichern. Leider ist hier in vielen Bereichen noch ein weiter Weg zu gehen„, sagte Samiah El Samadoni am Montag in Kiel. Und sie präsentierte düstere Fakten:

Weiterlesen „Forderung zum Weltkindertag: „Teilhabe auch für Kinder und Jugendliche gewährleisten““

Stefan Schmidt wird mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Stefan Schmidt (* 9. Oktober 1941 in Stettin) ist ein deutscher Kapitän und Flüchtlingsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein. Bekannt wurde er durch die Rettung von 37 Personen aus Seenot mit dem Schiff Cap Anamur im Jahr 2004. Dafür wurde er von einem italienischen Gericht wegen Schleusung angeklagt und erst 2009 freigesprochen. 2011 und erneut 2017 wurde er durch den Landtag von Schleswig-Holstein zum ehrenamtlichen Landesflüchtlings- und Zuwanderungsbeauftragten gewählt. Am 13. September 2022 wird Schmidt mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Alle Hintergründe dazu in diesem Blogartikel

Am 13. September 2022 wird der schleswig-holsteinische Beauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen, Stefan Schmidt (i. B. re., Archiv), mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung des Bundespräsidenten in Kiel.

Weiterlesen „Stefan Schmidt wird mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet“

Bundesregierung: „Beseitigung aller Munitionsaltlasten in Nord- und Ostsee nicht umsetzbar“

In deutscher Nord- und Ostsee lagern Altlasten von ca. 1,6 Millionen Tonnen konventioneller Munition und 5.000 Tonnen chemischer Kampfstoffe, die im Zweiten Weltkrieg durch Militäroperationen oder danach durch Verklappung versenkt wurden. „Nord- und Ostsee sind große Unterwasserschrottplätze“. Der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler hat zu dem Thema eine Stellungnahme abgegeben

Der SSW-Politiker Stefan Seidler ist Herbst 2021 als Listenkandidat seiner Partei in dem 20. Deutschen Bundestag als Abgeordneter eingezogen. Insbesondere vertritt Seidler die Interessen der Bürgerinnen und Bürger von Schleswig-Holstein. Aktuell geht er ein einem schwerwiegenden Thema buchstäblich auf den Grund: Die Belastung von Nordsee und Ostsee mit Altmunition aus dem Zweiten Weltkrieg, „ein echtes Problem für Mensch und Umwelt„.

Weiterlesen „Bundesregierung: „Beseitigung aller Munitionsaltlasten in Nord- und Ostsee nicht umsetzbar““

Plön: Grundlagenseminar für das Ehrenamt Beraterinnen und Berater in Sachen „Heimmitwirkung“

Im Oktober 2022 findet das diesjährige Grundlagenseminar* für angehende Beraterinnen und Berater in Sachen „Heimmitwirkung“ statt. Gefördert vom Sozialministerium des Landes, qualifiziert das Seminar Bürgerinnen und Bürger, die zukünftig den gewählten Beiräten in stationären Einrichtungen der Altenpflege und in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen beratend zur Seite stehen wollen.

Weiterlesen „Plön: Grundlagenseminar für das Ehrenamt Beraterinnen und Berater in Sachen „Heimmitwirkung““

Ein Stück Schleswig-Holstein für zuhause: Mitbringsel aus dem echten Norden

Ein *Souvenir (zu französisch le souvenir, ‚Erinnerung‘, bzw. französisch se souvenir, ‚sich erinnern‘ in der Bedeutung ‚Erinnerungsstück‘, dann speziell ‚Mitbringsel‘) ist ein Gegenstand, der als Erinnerung an ein bestimmtes Ereignis, einen Ort oder eine Person mitgenommen und aufbewahrt wird.
Das Wort stammt aus dem Französischen und bedeutet hier Erinnerung, Andenken. Im Unterschied zu einer Trophäe werden Souvenirs meist für sich und die Daheimgebliebenen oft im Urlaub käuflich erworben.

Die angenehmen Dinge im Leben gehen immer viel zu schnell vorbei. So ist es auch mit der schönsten Zeit des Jahres: Zwei Wochen Urlaub verfliegen meist wie im Nu. Um die schönen Erinnerungen zu bewahren, nehmen sich viele Reisende ein Souvenir oder Fundstück als Andenken mit nach Hause. Oder sie wollen den Lieben daheim ein Stück Unbeschwertheit mitbringen und ihnen damit eine Freude machen. Auch im echten Norden gibt es eine Menge außergewöhnlicher Mitbringsel, die die Erinnerung an den Schleswig-Holstein-Urlaub lebendig halten.

Weiterlesen „Ein Stück Schleswig-Holstein für zuhause: Mitbringsel aus dem echten Norden“

Neues aus der Welt der Kunst in Schleswig-Holstein

Mit rund 240 Museen im Land gibt es in Schleswig-Holstein immer etwas zu sehen und zu erleben – egal bei welchem Wetter. Ob Fotografie, Malerei, Handwerkskunst oder Historie, neu in Szene gesetzt: Der echte Norden hat für Kunst- und Kulturbegeisterte diverse neue Ausstellungen zu bieten. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH hat einige Tipps an Nord- und Ostsee sowie in den Regionen zwischen den Küsten zusammengestellt.

Weiterlesen „Neues aus der Welt der Kunst in Schleswig-Holstein“

Geocaching: Auf Schatzsuche durch Schleswig-Holstein

Schon mal was von Geocaching gehört? Geocaching, im deutschsprachigen Raum auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art Schatzsuche, die sich Ende des 20. Jahrhunderts auszubreiten begann. Die Verstecke werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mithilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden

Sich durch das Unterholz und verlassene Wege schlängeln auf der Suche nach verborgenen Schätzen, darum geht es beim Geocaching. Mit Hilfe von Koordinaten lassen sich versteckte Positionen und kleine Hinweise aufspüren. Am Ende der Route warten ein Logbuch zum Eintragen und Kleinigkeiten zum Mitnehmen, hinterlegt von vorangegangenen Personen. Alle dürfen selbst kleine Geschenke für weitere Suchende hinterlassen. Das Geocaching bietet eine gute Kombination aus Entdeckung und Abenteuer – natürlich stets unter Wahrung des Naturschutzes. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH verrät, wo sich im echten Norden kleine Schätze verbergen.

Weiterlesen „Geocaching: Auf Schatzsuche durch Schleswig-Holstein“
%d Bloggern gefällt das: