Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Inge von Rantum

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt.

Es war einst ein Schiff, das segelte nach England. Unterwegs kam ein starker Sturm, daß die Schiffsleute ängstlich wurden und dachten, sie sollten zugrunde gehen. In der Nacht wurde das Steuerruder unklar. Sie sahen über Bord und wurden gewahr, daß ein großer Mann seinen Kopf aussteckte aus dem Wasser dicht bei dem Ruder. Sie fragten ihn, was er wolle. „Ich will den Schiffer sprechen„, antwortete er.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Inge von Rantum“

„Vertell doch mal!”: Das sind die Siegerinnen und Sieger des niederdeutschen Schreibwettbewerbs 2022

„Op dat Leven!“ („Auf das Leben!“) ist in diesem Jahr das Thema des 34. plattdeutschen Schreibwettbewerbs „Vertell doch mal“ von NDR, Radio Bremen und dem Hamburger Ohnsorg-Theater. Seit zwei Jahren bestimmt die Corona-Pandemie den beruflichen und privaten Alltag. Was passt da besser, als zu sagen „Jetzt erst recht!“ und darum das Leben zu feiern?! Heute wurde die Siegerinnen und Sieger des niederdeutschen Schreibwettbewerbs 2022 bekanntgegeben – einige kommen auch aus Schleswig-Holstein!

„Schreib´etwas zum Thema ‚Op dat Leven!‘ (‚Auf das Leben‘)“! So lautete zu Beginn des Jahres der Aufruf zum 34. niederdeutschen „Vertell doch mal!“-Wettbewerb von NDR, Radio Bremen und Ohnsorg-Theater. Rund 1300 plattdeutsche Erzählungen wurden eingesandt. Jetzt hat eine Jury die fünf besten Geschichten ausgesucht, die bei einer Matinée im Hamburger Ohnsorg-Theater bekannt gegeben wurden.

Weiterlesen „„Vertell doch mal!”: Das sind die Siegerinnen und Sieger des niederdeutschen Schreibwettbewerbs 2022“

Kartenspiel-Tipp: „Nordsee – 50 Rätsel mit Ausflugstipps“

Komm lass uns Karten spielen„, sagte ich meiner Tochter (23, Studentin) mit strahlenden Lächeln im Gesicht und blauen Karton in der Hand. Diese schaute mich etwas ungläubig an, hatte ich doch bisher nur selten mit ihr Karten gespielt. Doch diesmal ging es auch weniger ums Spielen willen sondern ums Testen: wie kommt das Spiel bei ihr an und bei mir – und, und das dürfen wir vorweg sagen, es kam gut an! Doch der Reihe nach.

Weiterlesen „Kartenspiel-Tipp: „Nordsee – 50 Rätsel mit Ausflugstipps““

Buchtipp: „Lieblingsplätze Nordsee Schleswig-Holstein …“ von Elke Weiler 

Die Ferien- und Freizeit unbeschwert genießen, ohne Einschränkungen neue Orte und Menschen kennenlernen und aktiv sein, ohne auf Komfort zu verzichten? Kenner wissen, die Nordsee Schleswig-Holsteins bietet ein reichhaltiges Angebot an entspannte Ausflugsziele – auch abseits des Trubels. Erholung und Freizeitvergnügen sind dabei garantiert. Autorin Elke Weiler hat ihre 85 Lieblingsplätze zusammengestellt und in einem Buch veröffentlicht – wobei der Untertitel „für Senioren“ ein wenig irritiert. Doch der Reihe nach …

Weiterlesen „Buchtipp: „Lieblingsplätze Nordsee Schleswig-Holstein …“ von Elke Weiler „

Die Sage vom Grönen Keel und dem schwarzen Schwein

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt.

Auf dem Habermarkte in Flensburg steht ein alter steinerner Brunnen, der die Grönnerkeel* heißt. Sein klares reiches Wasser fällt aus vier Hähnen in ein weites Becken und versorgt einen nicht kleinen Theil der Stadt. Die Flensburger halten den Brunnen in hohen Ehren. Denn in dieser Stadt bringt der Storch die kleinen Kinder nicht, sondern sie werden aus diesem Brunnen aufgefischt. Dann erkälten sich die Frauen hierbei und müssen das Bett hüten.

Weiterlesen „Die Sage vom Grönen Keel und dem schwarzen Schwein“

Was ist eigentlich … eine Odde?

Die Reihe „Was ist eigentlich …?“ möchte den Leserinnen und Lesern Fach-Begriffe und Phänomene erklären, die in Schleswig-Holstein gebräuchlich sind. Wer kennt schon alle Begriffe?

Mit Odde, früher auch Aad, wird in Dänemark, Norddeutschland und Skandinavien eine schlanke, ins Meer ragende Landzunge bezeichnet. Wegen ihrer exponierten Lage kann eine Odde auch Seezeichen, z. B. einen Leuchtturm, beherbergen.

Weiterlesen „Was ist eigentlich … eine Odde?“

Was ist eigentlich … eine Landzunge?

Die Reihe „Was ist eigentlich …?“ möchte den Leserinnen und Lesern Fach-Begriffe und Phänomene erklären, die in Schleswig-Holstein gebräuchlich sind. Wer kennt schon alle Begriffe?

Eine Landzunge ist eine spezielle längliche und schmale Form der Halbinsel, deren Form an eine Zunge erinnert. Typische Landzungen in Deutschland sind zum Beispiel der etwa 2 km² große, sehr flache Darßer Ort auf der Halbinsel Darß in der Ostsee. Aber auch an der Nordsee finden sich solche Landschaftsphänomene.

Weiterlesen „Was ist eigentlich … eine Landzunge?“

Was ist eigentlich … eine Landspitze?

Die Reihe „Was ist eigentlich …?“ möchte den Leserinnen und Lesern Fach-Begriffe und Phänomene erklären, die in Schleswig-Holstein gebräuchlich sind. Wer kennt schon alle Begriffe?

Als Landspitze bezeichnet man einen weit in ein Meer hinausragenden Teil Landes. Der Übergang zu Kap, Landzunge und Halbinsel ist fließend.

Weiterlesen „Was ist eigentlich … eine Landspitze?“

Was ist eigentlich … eine Halbinsel?

Die Reihe „Was ist eigentlich …?“ möchte den Leserinnen und Lesern Fach-Begriffe und Phänomene erklären, die in Schleswig-Holstein gebräuchlich sind. Wer kennt schon alle Begriffe?

Eine Halbinsel ist eine in einem Gewässer liegende, auch bei Flut über den Wasserspiegel hinausragende Landmasse, die überwiegend, aber nicht vollständig von Wasser umgeben ist, sondern noch über eine natürliche Verbindung zum Festland verfügt. Landzunge, Nehrung und Binnenhalbinsel werden aber auch in diesem Zusammenhang genannt.

Weiterlesen „Was ist eigentlich … eine Halbinsel?“

Welttag gegen Kinderarbeit: Terre des Hommes -Recherche  »Hinter dem schönen Schein« deckt auf

Zum Internationalen Tag gegen Kinderarbeit am 12. Juni weist terre des hommes auf Kinderarbeit, Korruption und Verschleierung in der Lieferkette des Minerals Mica hin

Am Sonntag, wenn die meisten von uns sich irgendwo ausruhen, ist der internationale Tag gegen Kinderarbeit. 160 Millionen Kinder arbeiten laut „Terre des Hommes“ weltweit, knapp 79 Millionen von ihnen in ausbeuterischen Verhältnissen. In Jobs, die sie sich nicht aussuchen können. Verursacht wird diese Kinderarbeit nicht ausschließlich, aber insbesondere entlang globaler Lieferketten. Unter anderem zur Bekämpfung dieser Kinderarbeit hat die alte Bundesregierung im Jahr 2021 ein Gesetz beschlossen, das Unternehmen verpflichtet, ihre Lieferketten zu überprüfen.

Weiterlesen „Welttag gegen Kinderarbeit: Terre des Hommes -Recherche  »Hinter dem schönen Schein« deckt auf“
%d Bloggern gefällt das: