Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Röwerlöwe und die Freiheitsliebe der Dithmarscher

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt. Zu Windbergen lebte ein starker und tapferer Kampfheld, genannt Röwerlöwe und hinterließ Spuren

Das Dithmarschen Volk liebte von Urväterzeiten her seine Freiheit über alles. Große Kämpfe hat es bestanden und blutige Schlachten geschlagen, und viele siegreich, bis es zuletzt noch überwunden ward. Aber immer noch ist in ihm die Erinnerung an seinen alten Ruhm lebendig, wie die Hoffnung auf seiner Freiheit Wiederkehr.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Röwerlöwe und die Freiheitsliebe der Dithmarscher“

Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Geisterbanner auf Satrupholm

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt. Spannend ist auch die Sage vom Geist des bösen Herrn von Zago

Wer zum ersten Mal Satrupholm besucht (1) und sich flüchtig umschaut, wird zunächst enttäuscht sein: Der Ort besteht aktuell aus einen 800 Meter langen Feldweg Satrupholm, an dessen Beginn einige wenige Hofhäuser stehen. Wäre da aber nicht die Sache mit dem verschwundenen Gutshof, den gewalttätigen Herr von Zago und dem Geisterbanner aus Adelbye bei Flensburg.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Geisterbanner auf Satrupholm“

Geheimnisvolle Orte in Schleswig-Holstein: Der Langenberger Forst

Wie wäre es, nicht immer nur auf Altbekanntes zu treffen, sondern auch mal nach abgelegenen, geheimen Orten Ausschau zu halten? Solche Plätze gibt es in Schleswig-Holstein reichlich. Um den Langenberger Forst in Nordfriesland, nahe der dänischen Grenze, ranken sich einige Geheimnisse – es wird spannend!

Der Langenberger Forst ist mit etwa 1000 Hektar der größte Wald im Kreis Nordfriesland. Er liegt am südlichen Rand vom Naturraum Lecker Geest im Nordwesten der Region Schleswigsche Geest zwischen den Orten Leck und Stadum im Norden, sowie Enge und Sande im Süden. Im Langenberger Forst gibt es drei Erhebungen: Die Rantzauhöhe und den Langenberg mit Ranselsberg und Werkshug. Der Name Rantzauhöhe hat verschiedene Bedeutungen:

Weiterlesen „Geheimnisvolle Orte in Schleswig-Holstein: Der Langenberger Forst“

Geheimnisvolle Orte in Schleswig-Holstein: Warten auf die große Liebe in St. Peter Ording

Wie wäre es, nicht immer nur auf Altbekanntes zu treffen, sondern auch mal nach abgelegenen, geheimen Orten Ausschau zu halten? Solche Plätze gibt es in Schleswig-Holstein reichlich. Eine sagenhafte Geschichte rankt sich um St. Peter-Ordings höchste Düne, die Magdalenenspitze, auch Maleens Knoll genannt

Wahrlich geheimnisvoll ist der Besuch der Düne Magdalenenspitze in St. Peter Ording. Sie ist mit 16,6 m ü. NHN die höchste natürliche Erhebung im Gemeindegebiet von St. Peter-Ording. Sie wird auch „Maleens Knoll“ genannt. Warum das so ist, darum rankt sich eine sagenhafte Geschichte.

Weiterlesen „Geheimnisvolle Orte in Schleswig-Holstein: Warten auf die große Liebe in St. Peter Ording“

Die stillen Ecken der Nordsee mit Geschichte: Schobüller Berg & Wald

Es gibt sie noch – die Orte, an die man so gerne zurückkehrt! Entlang der Nordseeküste von Schleswig-Holstein gibt es diese versteckten, vielleicht noch unbekannten oder gar belebten Orte, die keiner vergisst, weil die Erinnerungen an den Besuch einen nicht mehr loslassen- wahre Sehnsuchtsorte… hier ein Tipp: Schobüller Berg & Wald

„Schleswig-Holstein, das ist doch nur plattes Land“, mag so mancher Auswärtiger denken. Doch weit gefehlt, selbst am Rande der Marsch, in Nordfriesland, genau gesagt, in Schobüll (etwa 1600 Einwohner) bei Husum, gibt es so manche Erhebung, manche schicke Ecken und so manche Geschichte. Ein weltberühmter Dichter soll sich dort Inspiration geholt haben, … doch dazu später mehr. 

Weiterlesen „Die stillen Ecken der Nordsee mit Geschichte: Schobüller Berg & Wald“

Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Seufzende Seelen am Kleinen Kuhberg in Kiel

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt. Wer erinnert sich noch an seufzende Seelen am Kleinen Kuhberg? Hier die ganze Geschichte

Der Kleine Kuhberg ist eine Straße des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gängeviertels (1) in der Kieler Vorstadt (siehe Foto). Er gehört zu den wenigen Straßen des Gängeviertels, die mit einer neuen Bebauung heute noch existieren. Laut einer Kieler Sage war der Kleine Kuhberg einst ein Kalvarienberg mit einer Kapelle.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Seufzende Seelen am Kleinen Kuhberg in Kiel“

Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Das heilige Land

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt. Das „heilige Land“ bezieht sich nicht nur auf Palästina sondern auch auf unsere Breiten. Dahinter steckt eine Sage, über die soll hier nun die Rede sein

Hoch aus der Nordsee Fluten hebt sich die Insel Helgoland, deren Name noch im vorigen Jahrhundert gar nicht anders als Heilgeland geschrieben wurde, insula sancta, weil sie vor grauen Zeiten ein Götterheiligtum gewesen. Schon damals mochte der Reimspruch seine Geltung haben:

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Das heilige Land“

Schaurig-schön: Hier spukt’s in Schleswig-Holstein

Läutende Hochzeitsglocken erklingen aus dem Ukleisee in der Holsteinischen Schweiz, qualvolles Seufzen und flüsternde Gebete wollen in Kiel nicht verstummen. Unzählige Legenden und Sagen existieren in Schleswig-Holstein. Teils wurden sie mündlich überliefert, teils aber auch in Schriftform.

Im Herbst, wenn es früh dunkel wird und Kerzenschein die Räume mit schummrigem Licht erfüllt, macht es besonders Spaß, sich die alten Geschichten zu erzählen. Viele davon sind auch bei nächtlichen Führungen durch alte Gemäuer, dunkle Gassen oder gar auf Friedhöfen zu hören. Hier Beispiele von Orten mit Gänsehaut-Garantie. Wir beginnen mit dem sagenhaften Sylt:

Weiterlesen „Schaurig-schön: Hier spukt’s in Schleswig-Holstein“

Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Die Lüngsage – Jens Lüng

Über das Land zwischen Nord- und Ostsee ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Besonders die Halligen, Inseln, Seeleute -und nicht zuletzt das Meer- bieten Stoff für zahlreiche Geschichten, die bis heute jedes Kind in Schleswig-Holstein kennt.

Als Jens Lüng auf List wohnte, kam einst ein fürchterlicher Sturm und ein so hohes Wasser, daß ganz List unterging bis auf die Kirche und Jens Lüngs Haus; alle Leute daselbst ertranken bis auf Jens Lüng und eine Jungfrau Mett oder Merret.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Die Lüngsage – Jens Lüng“

Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Hexentanz auf dem Buder

Es ist nicht immer so still gewesen auf Hörnum, wie es jetzt ist. Als die meisten der alten einheimischen Hörnumer Heringsfischer, die wegen der Rochelgeschichte und wegen des Aufruhrs einst hatten flüchten müssen, tot waren – viele waren ertrunken -, kehrten die übrigen wieder heim nach Hörnum. Sie brachten aber so viele fremde Fischer und Seeräuber, die sie während ihrer Abwesenheit getroffen und kennengelernt hatten, mit nach Hause nach dem Hafem am Buder (1), daß diese die Mehrzahl ausmachten und das Kommando an sich rissen.

Weiterlesen „Sagen und Legenden in Schleswig-Holstein: Hexentanz auf dem Buder“
%d Bloggern gefällt das: