Was ist eigentlich … das Luciafest?

Das Luciafest: Ein Fest des Lichts und der Hoffnung in Schleswig-Holstein. Erfahren Sie, wie die traditionelle schwedische Feier auch in einigen Städten und Gemeinden der Region gefeiert wird und wie es die dunkle Jahreszeit erhellt. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Lucia-Prozessionen und entdecken Sie die besonderen Traditionen und Speisen, die dieses Fest begleiten. Ein Fest für Jung und Alt, das die Vorfreude auf Weihnachten steigert

Das Luciafest ist ein traditionelles schwedisches Lichterfest, das am 13. Dezember gefeiert wird. Es ist ein Gegenstück zum Mittsommerfest und soll die Rückkehr des Lichts in den dunklen Winter symbolisieren.

Die Hauptperson des Luciafestes ist Lucia, eine junge Frau, die in einem weißen Kleid mit einer Krone aus Kerzen geschmückt ist. Sie wird von einem Gefolge von Mädchen und Jungen begleitet, die ebenfalls weiße Gewänder tragen und Kerzen in den Händen halten.

Die Lucia-Prozession wird in vielen schwedischen Städten und Gemeinden abgehalten. Sie beginnt in der Regel am frühen Morgen und zieht durch die Straßen, um die Menschen mit Licht und Musik zu erfreuen.

In vielen schwedischen Haushalten wird am Luciatag auch ein Lucia-Frühstück oder -Mittagessen serviert. Zu den traditionellen Speisen gehören Lussekatter, ein safrangebäcktes Hefegebäck, sowie Glögg, ein heißer Glühwein mit Gewürzen.

Das Luciafest ist ein beliebtes Fest in Schweden und wird von Jung und Alt gefeiert. Es ist eine Gelegenheit, die dunkle Jahreszeit zu erhellen und sich auf Weihnachten zu freuen.

Luciafest in Schleswig-Holstein

View this post on Instagram

A post shared by Willi Schewski (@schleswig_holstein24)

Das Luciafest ist in Schleswig-Holstein nicht so verbreitet wie in Schweden, Dänemark oder Finnland. Es wird jedoch in einigen Städten und Gemeinden gefeiert, insbesondere in Regionen mit einer großen dänischen Minderheit.

In Flensburg, der größten Stadt Schleswig-Holsteins mit einer dänischen Minderheit, wird das Luciafest seit über 100 Jahren gefeiert. Die Lucia-Prozession beginnt am frühen Morgen und zieht durch die Straßen der Innenstadt.

Die Lucia, ein Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren, wird von einem Gefolge von Mädchen und Jungen begleitet, die ebenfalls weiße Gewänder tragen und Kerzen in den Händen halten. Sie singen Lucialieder und tragen traditionelle dänische Tänze vor.

In anderen Städten und Gemeinden Schleswig-Holsteins werden Luciafeiern in Schulen, Kindergärten und Kirchengemeinden abgehalten. Die Lucia wird in der Regel von einem Mädchen oder einem Jungen gespielt, das sich freiwillig gemeldet hat.

Das Luciafest ist eine schöne Gelegenheit, die dunkle Jahreszeit zu erhellen und sich auf Weihnachten zu freuen. Es ist ein Fest des Lichts und der Hoffnung, das von Jung und Alt gefeiert wird.

Autor: Willi Schewski

Freier Presse- & Agenturfotograf, Videojournalist & Blogger. Was? #Geschichte #Psychohistorie #News. Wo? #SchleswigHolstein, #Hamburg (und den Rest der Welt)

Kommentar verfassen

%d