Kiel: Straßenblockade durch Mitglieder der „Letzten Generation“

Die Letzte Generation ist ein Bündnis von Klimaaktivisten in Deutschland, Österreich und Italien. Es verfolgt das Ziel, durch Mittel des zivilen Ungehorsams Maßnahmen der Regierungen gegen die Klimakrise zu erzwingen. Das Bündnis bildete sich 2021 aus Teilnehmern des Hungerstreiks der letzten Generation. Aufsehen erregt die Gruppe insbesondere, weil sich die Aktivisten bei vielen Aktionen festkleben, seit April 2023 mit vermehrter Intensität in Berlin. In der Öffentlichkeit stoßen diese und andere Protestformen weitgehend auf Ablehnung

Heute fand bzw. findet noch eine Straßenblockade der Letzten Generation in Kiel statt. Die Sonne scheint auf den Asphalt, es wird wieder ein heißer Tag. Doch statt an den Strand zu fahren, kleben sich Klimaschützer innen der Letzten Generation vor den Kipppunkten auf dem Knooper Weg in Kiel fest.

Sie leisten damit heute friedlichen zivilen Widerstand gegen das, wie sie in einer Pressemitteilung vom 12. Juni 23 zum Ausdruck bringen, „Versagen der Bundesregierung im Klimanotfall und für die Einführung eines Gesellschaftsrats.“

Clara Trommer, 29, aus Kiel, eine der Teilnehmenden wird zitiert: „Ich habe gestern mit drei jungen Aktivisten von den Marshall Inseln gesprochen. Seit 30 Jahren ist bekannt, dass ihre Heimat, wenn wir so weitermachen, 2030 komplett unter Wasser steht. Ich will nicht, dass das passiert. Ich will, dass alle Menschen auf der Welt, auch hier, Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft haben. Solange das nicht möglich ist, solange wir die Reichen nicht endlich zur Kasse bitten und aus den fossilen Rohstoffen aussteigen, muss ich Widerstand leisten.

Moritz Riedacher, 26, Bildungsreferent aus Stuttgart, wird zitiert: „Angesichts von schlimmer werdenden Dürren, Hitzen, Überschwemmungen und dem drohenden Zusammenbruch unserer Demokratie sehe ich mich in der Pflicht, für unser Überleben friedlichen Widerstand zu leisten. Ich möchte alles in meiner Macht Stehende tun, um diese globale Katastrophe noch aufzuhalten.

Clara, Moritz und andere Bürger innen leisten mit der Letzten Generation vor den Kipppunkten Widerstand, weil es, Zitat: “ nicht gerecht ist, dass einerseits Menschen in Privatjets CO2-Budgets ganzer Länder verbrauchen, während andere ihren nächsten Essenseinkauf oder ihre nächste Heizkostenabrechnung fürchten.

Die Letzte Generation wolle „der Demokratie neuen Schwung bringen, in dem sie von der Bundesregierung die Einberufung eines repräsentativen Gesellschaftsrats fordert.“

Dieser solle „ausarbeiten, wie Deutschland sozial-gerecht bis 2030 auf fossile Rohstoffe verzichten kann.“

Quelle: PM Letzte Generation v. 12. Juni 2023

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

Gravatar
WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: