Flensburg entdecken: Gedenktafel am Wohnhaus von Gotthard und Anna Hannsen

Mitten in der Flensburger Innenstadt / Altstadt, am Holm 47 findet sich die Gedenktafel am Wohnhaus von Gotthard und Anna Hannsen. Diese sind Stifter der Diakonissenanstalt in Flensburg. Am Michaelistag, dem 29. September 1874, wurde die Diakonissenanstalt – kurz DIAKO – gegründet.

Drei Diakonissen und fünf Schwesternschülerinnen begannen damals ihren Dienst in Flensburg, oben auf Duburg, an der Knuthstraße (benannt nach Markus Knuth 1811-1899, Kaufmann und Stadtverordneter).

Sie übernahmen ein kleines Hospital, der Stiftungseheleute Gotthard und Anna Hansen. Die Tafel erstellte der Künstler Siegbert Amler (Glücksburg) 2008 für den Flensburger Verschönerungsverein FVV. Die Tafel ist am Vorderhaus rechts angebracht.

*Wissenswertes über die Straße Holm:

Der Holm (dänisch Holmen) in Flensburg ist heute eine Fußgängerzone im Zentrum der Stadt. Er verbindet zusammen mit der Großen Straße (Storegade) Sankt Nikolai am Südermarkt mit Sankt Marien am Nordermarkt (Nørretorv)

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: