Naturphänomene an der Nordsee: Wattknistern

Naturphänomene lassen sich an der Nordsee Schleswig-Holstein mit etwas Glück beobachten. Doch wer kennt schon alle Begriffe? Was zum Beispiel hat das mit dem Wattknistern auf sich? Aufklärung dazu im Blog

Still liegt der weite Raum vor den Wanderern. Kilometer um Kilometer fallen die Flächen trocken – das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer ist einzigartig. Ein Ort schierer Unendlichkeit, ein Ort nur vermeintlicher unermesslicher Leere. Stunde um Stunde können die Schritte in den Sand und in den Schlick schlagen und der Wanderer sieht auf seinen einsamen Touren nicht viel mehr als eben dies.

Eine Entschleunigung, die auch die Sinne schärft. Wo das Auge kaum Halt findet und keinen Trost, hören die Ohren umso genauer hin. Das Wasser ist gerade vom Schlick abgelaufen – und knistert da nicht ganz leise etwas?

Eine Einbildung denkt man, was soll schon knistern hier draußen. Wer aber genauer hinschaut (und den Wattführern gut zuhört), wird sehr bald gewahr, dass hier draußen sehr wohl etwas lebt. Und atmet; nicht nur Wasser im Rhythmus von Ebbe und Flut.

Ganz klein ist das, was hier haust, und ganz leise ist es deshalb auch. Doch, wer ganz genau hinhört, wird es an warmen und windstillen Tagen leise und verhalten knistern hören. „Wattknistern entsteht, wenn auf dem Wattboden kleine Luftbläschen zerplatzen“, erklärt Michael Klisch, Leiter der Schutzstation Wattenmeer auf Hallig Hooge (www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/hooge)

Er führt Gäste auch hinüber zur Hallig Norderoog und kennt die kuriosen Dinge im Watt. Michael Klisch gräbt eine Forke voll Wattboden aus, „…hier drin und hier drauf leben hunderttausende Kleinstlebewesen“, erklärt er, „zum Beispiel Herzmuscheln und Schlickkrebse – und die müssen atmen.

Treten Atem-Bläschen millionenfach an die Oberfläche, mag man mit Glück ein zartes Knistern hören. Dann gibt es noch eine Theorie, die besagt, dass die winzig kleinen Schlickkrebse mit ihren Fühlern aneinander reiben und so ein Geräusch erzeugen. Was auch immer, wie auch immer – ein paar Geheimnisse sollen bleiben in dieser Märchenwelt. Die manchmal recht mysteriös ist, märchenhaft und phänomenal schön.

Weitere Informationen

Das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt informiert in einer interaktiven Ausstellung über Naturphänomene, Wetterereignisse und die Kräfte der Nordsee, die das Leben an der Küste prägen. Naturkundliche Veranstaltungen, Führungen und Vorträge ergänzen das Angebot.

Erlebniszentrum Naturgewalten
Hafenstraße 37
25992 List / Sylt
Tel.: 0 46 51 – 83 61 90
info@naturgewalten-sylt.de
www.naturgewalten-sylt.de

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum beantwortet alle Fragen rund um den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und entführt die Gäste in die faszinierende Unterwasserwelt von Deutschlands größtem Weltnaturerbe, dem Nationalpark Wattenmeer.

Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a
25832 Tönning
Tel.: 0 48 61 – 96 20 0
info@multimar-wattforum.de
www.multimar-wattforum.de

Tipp für alle, die an Wissenschaft und Physik interessiert sind: Das Phänomania Büsum macht mit mehr als 200 Experimentierstationen physikalische Phänomene und die Welt der menschlichen Sinne erlebbar.

Phänomania Büsum
Dr.-Martin-Bahr-Straße 7
25761 Büsum
info@phaenomania-buesum.de
www.phaenomania-buesum.de

Informationen zu spannenden Naturerlebnisveranstaltungen sind unter http://www.nordseetourismus.de zu finden.

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: