„NASIM – Ein Leben in Moria“ – Kinotour durch 27 Städte

Am 8. September startet in Halle die Kinotour des Films „Nasim“ durch 27 deutsche Städte. Er läuft u. a. auch in Husum, Kiel und Hamburg. Alle Termine und Infos zum Film im Blog

Am 8. September 2022 startete in Halle die Kinotour des Films „Nasim“ durch 27 deutsche Städte (u.a. auch in Schleswig-Holstein & Hamburg, Orte siehe wieder unten). Sowohl die Realisierung des Films sowie die Tour wurden maßgeblich durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung ermöglicht. Im Anschluss an jede Filmvorführung wird ein Podiumsgespräch mit den beiden Filmemachern Ole Jacobs und Arne Büttner angeboten. In einigen Orten wird Nasim, die Protagonistin ebenfalls dabei sein.

Inhalt: Nasim ist 38 Jahre, stammt aus Afghanistan und kam im Februar 2020 als Geflüchtete aus dem Iran über die Türkei nach Griechenland. Moria, das größte Flüchtlingslager der EU, wurde zwangsweise zum Wohnort für Nasim.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Shamsullah, ihren beiden Söhnen und der erweiterten Familie, versucht Nasim das harte Leben im Camp zu überstehen.

Ihre emotionslose Zwangsehe, in die sie im Alter von 13 Jahren gedrängt wurde, beginnt sie nun mehr und mehr in Frage zu stellen. Ihre Schwester versucht sie zu einem neuen, unabhängigen Leben zu motivieren, doch Nasims eigene Unsicherheiten und Ängste scheinen ihr im Weg zu stehen.

Um in Europa bleiben zu dürfen, muss sie ihre Asyl-Anhörung gemeinsam mit ihrem Ehemann bestehen, dessen Vergangenheit sie kaum kennt. In der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 zerstört ein Großbrand das komplette Lager und Nasim und ihre Familie stehen vor dem Nichts. Es folgen Demonstration, Obdachlosigkeit und Polizeigewalt. Doch Nasim kämpft weiter um ihre Zukunft. # Ende Inhalt #

Der Dokumentarfilm feierte seine erfolgreiche Weltpremiere im deutschen Wettbewerb des DOK Leipzig 2021 und wurde dort mit dem DEFA Förderpreis und dem ver.di Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness ausgezeichnet.

Kinostart ist am 8. September 2022 in Halle, auf den Tag genau zwei Jahre nach dem verheerenden Brand in Moria. Der Film wird anschließend bundesweit touren. Hier geht es zum Trailer.

Stimmen zum Film:

«In dem ruhigen, von der dröhnenden Leere des Wartestands erzählenden Porträt «Nasim», das ihr Ole Jacobs und Arne Büttner widmen, ringt sie mit um eine neue Zukunft und alltägliche Würde.» (Tagesspiegel)

«Ein intimes Plädoyer für ein anderes, offeneres Europa.» (Leipziger Zeitung)

Vorführungen (in Schleswig-Holstein & Hamburg fett unterlegt):

08.09 | Do. | 18:30 Uhr
Halle – Puschkino

09.09 | Fr. | 19:00 Uhr
Leipzig – Cinematheque

11.09 | So. | 19:00 Uhr
Magdeburg – Kiezladen Platz*machen

12.09 | Mo. | 20:00 Uhr
Göttingen – Lumière Kino

13.09 | Di. | 18:00 Uhr
Erfurt – Sprachcafé Erfurt

14.09 | Mi. | 20:00 Uhr
Leipzig – Ost Passage Theater

15.09 | Do. | 21:00 Uhr
Zwenkau – Kulturkino Zwenkau

16.09 | Fr. | 19:30 Uhr
Weimar – Lichthaus Kino im Straßenbahndepot

17.09 | Sa. | 19:00 Uhr
Leipzig – Cineding

18.09 | So. | 19:00 Uhr
Chemnitz – Weltecho

19.09 | Mo. | 19:00 Uhr
Braunschweig – Universum

20.09 | Di. | 18:45 Uhr
Köln – Rex Kino

22.09 | Do. | 18:00 Uhr
Düsseldorf – Metropol

29.09 | Do. | 19:00 Uhr
Weimar – Kino mon ami

30.09 | Fr. | 19:00 Uhr
Berlin – Moviemento

01.10 | Sa. | 19:00 Uhr
Berlin – Kino Central

02.10 | So. | 17:00 Uhr
Potsdam – Spartacus

04.10 | Di. | 19:30 Uhr
Kiel – Die Pumpe
, Haßstraße 22, 24103 Kiel

05.10 | Mi. | 19:00 Uhr
Rostock – Lichtspieltheater Wundervoll

06.10 | Do. | 19:30 Uhr
Husum –
Filmclub Husum e. V.  c/o Kinocenter Husum, Neustadt 114, 25813 Husum

07.10 | Fr. | 18:30 Uhr
Hamburg – 3001 Kino, Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg

08.10 | Sa. | 20:00 Uhr
Bremen – City 46

09.10 | So. | 11:00 Uhr
Hannover – Kino am Raschplatz

11.10 | Di. | 17:00 Uhr
Münster – Cinema Münster

12.10 | Mi. | 18:30 Uhr
München – Monopol Kino

15.10 | Sa. | 20:00 Uhr
Kempten – Lollipop e.V.

18.10 | Di. | 19:00 Uhr
Saarbrücken – Kino Achteinhalb

21.10 | Fr. | 20:00 Uhr
Stuttgart – Delphi Arthaus Kino

22.10 | Sa. | 19:00 Uhr
Kirchheim unter Teck – Kinobetriebe Frech

23.10 | So. | tba.
Frankfurt Main – Orfeos Erben

Beitragsbild: FILM POSTER by Kimberly Madox

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: