Das ist neu zwischen den Küsten Schleswig-Holsteins: Hoteleröffnungen, neue Restaurants und frische Freizeitangebote

Frischer Wind weht nicht nur an Schleswig-Holsteins Nordseeküste, sondern auch in den Regionen zwischen den Meeren, denn hier entsteht viel Neues. Ob moderne Unterkünfte, zusätzliche Fährverbindungen, kulinarische Neuerungen, frische Wellness- oder Freizeitangebote

Der echte Norden investiert in die touristische Infrastruktur oder optimiert bereits bestehende Angebote. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH stellt nachfolgend einige Neuerungen aus 2021 und 2022 vor. Was es neues an der Nordsee zwischen den Küsten gibt, siehe hier:

Arbeit und Genuss vereint in Blunk: Blunk im Kreis Segeberg bietet seit Ende letzten Jahres die Alternative zum Arbeiten im Büro oder Homeoffice in ländlicher Atmosphäre an: das CoworkingSpace Blunk im ehemaligen Landhaus Schulze-Hamann. Interessierte erwarten vor Ort vier Flex-Arbeitsplätze im Gemeinschaftsbüro und zusätzlich drei Einzelbüros mit Zugang zur Terrasse und zum Garten – ohne sich langfristig binden zu müssen.

Wer mag, übernachtet vor Ort in einem der im Landhausstil eingerichteten Hotelzimmer und genießt morgens vor der Arbeit ein regionales Biofrühstück nach Feinheimisch-Art. Der Betrieb ist Mitglied beim Verein „FEINHEIMISCH -Genuss aus Schleswig-Holstein e.V.“, der unter anderem für Regionalität, Nachhaltigkeit, den bewussten Umgang mit Lebensmitteln und das Bewahren und Weiterentwickeln der schleswig-holsteinischen Küche steht. https://coworkingspace-blunk.de/

Tante-Anne-Laden in Uetersen (Kreis Pinneberg)

Im letzten Jahr öffnete der Tante-Anne-Laden in Uetersen, der zum Restaurant „Zur Erholung“ gehört. Der Laden ist aktuell der einzige Weinhandel vor Ort. Der Fokus liegt bei deutschen Winzerinnen und Winzern, viele der Weine sind bio-zertifiziert. Daneben gehören eingemachte Produkte aus eigener Herstellung, Bio-Brot, eine saisonale Gemüse-Auswahl und viele andere Leckereien zum Sortiment. https://zur-erholung-uetersen.de/

Luxus und stilvolles Ambiente im Hotel Breitenburg in Itzehoe (Kreis Steinburg)

Eine frische Unterkunft erwartet Reisende im Südwesten Schleswig-Holsteins: Das neue Hotel Breitenburg in Itzehoe bietet eine spannende Geschichte, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, ein Restaurant mit erstklassiger Kulinarik und Spezialitäten aus der Region sowie einen Spabereich. Auch professionelle Businessmeetings sind im Luxushotel möglich. In direkter Nähe befindet sich ein Golfplatz. https://hotel-breitenburg.de/

Spa und Indoor-Golf in Glinde (Kreis Stormarn)

Im südlichen Teil Stormarns bereichern gleich zwei Neuerungen die Region. In Glinde eröffnet im Frühjahr das Vabali Spa, eine balinesische Wellnessoase vor den Toren Hamburgs. Die über 36.000 Quadratmeter große Wellnessanlage mit angeschlossenem Hotel gleicht einem kleinen balinesischen Dorf.

Bei der Gestaltung der Anlage lag der Fokus auf ökologischer Nachhaltigkeit (Außenfassade, hochwertige recycelte Hölzer). Zum Wohlfühlangebot gehören zwei Pools und ein Naturschwimmteich sowie eine große Saunalandschaft mit 13 verschiedenen Saunen. Ein asiatisch-mediterranes Restaurant versorgt erholungsuchende Gäste in kulinarischer Hinsicht. www.vabali.de/hamburg/

Ebenfalls in Glinde hat mit der Eisen Sieben GmbH seit Februar Deutschlands größte Indoor-Golfanlange ihre Türen geöffnet. Mehr als 150 Golfplätze stehen auf 600 Quadratmetern virtuell zur Verfügung, wie etwa der berühmte Pebble Beach in Kalifornien oder Schottlands legendärer St. Andrews.

Auf den original vermessenen Plätzen mit all ihren Herausforderungen können Golferinnen und Golfer ihre sportlichen Fähigkeiten dank modernster Technik trainieren. Die Indoor-Golfanlage bietet eine gute Alternative für verregnete Tage sowie eine Ergänzung zum klassischen Golfangebot in Stormarn mit immerhin elf Golfplätzen. Nach dem Training lädt die Bar zum erfrischenden Getränk ein. https://eisen-sieben.com/

Noch mehr Kulinarik in Glückstadt (Kreis Steinburg)

Im Juli 2021 eröffnete das Pier 53 Am Hafen 53 in Glückstadt seine Türen. Das Bistro hat mit seinem einzigartigen Blick über die Elbe ein Alleinstellungsmerkmal in der Stadt und ist deshalb Anlaufpunkt für viele Tagestouristen und Spazierende. Im Sommer können die Gäste von der Terrasse aus sowohl den Außenhafen als auch den Schiffsverkehr auf der Elbe beobachten.

Im Winter wiederum lädt der gemütliche Gastraum mit Ofen dazu ein, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Küchenchef Michael hat den Anspruch, möglichst alle Speisen vor Ort zu produzieren. Neben täglichen Highlights aus der Küche bietet das Bistro auch Platz für Veranstaltungen aller Art. www.pier53glueckstadt.de

Und auch das Café Lykkestad in der Großen Kremper Straße 11 in Glückstadt hat bereits im letzten Jahr seine Türen geöffnet. Morgens gibt es hier Frühstück, ab dem Mittag bieten die Inhaberinnen hausgemachte Kuchen und Torten sowie Kaffeespezialitäten an. Am Abend treffen sich die Gäste auf das ein oder andere Kaltgetränk oder ein saftiges Schinken-Landbrot.

Bei der Zubereitung der Speisen stehen regionale Produkte im Mittelpunkt. So stammt der Käse aus kleinen Hofkäsereien oder die Wurst vom Schlachterbetrieb im Nachbardorf. In Zukunft sind auch kleinere Veranstaltungen im Lykkestad Café geplant. www.lykkestad.de/

Auch lesen im Blog:

Das ist neu an der Nordsee: Hoteleröffnungen, neue Restaurants und frische Freizeitangebote

Foto: So soll es einmal aussehen: Das Vabali Spa im südlichen Schleswig-Holstein verspricht ab Frühjahr Entspannung auf balinesische Art. © Tourismusmanagement Stormarn/Vabali Spa Hamburg

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: