Ausstellung: „Trauertattoos – unsere Haut als Gefühlslandschaft“   

Die Initiative Weltweites Kerzenleuchten (Internationales Worldwide Candle Lighting) unterstützt und begeht am zweiten Sonntag des Monats Dezember einen jährlichen Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder. Die Initiatoren und Unterstützer laden Angehörige in der ganzen Welt ein, diesem Tag ihrer verstorbenen Kinder, Enkel und Geschwister besonders zu gedenken.

Aus Anlass des Weltgedenktages für Verstorbene Kinder fand am 11. Dezember 2021 eine ungewöhnliche Ausstellung in der St. Nikolaikirche am Südermarkt statt: „Trauertattoos – unsere Haut als Gefühlslandschaft“, so lautete der Titel.

Initiatoren waren Jessyka Naase-Begier und Nicole Labs vom Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Schleswig-Holstein e.V. Als wir von dieser Ausstellung hörten, haben wir sie sofort in unsere Region geholt, denn in unserer täglichen Arbeit mit Trauernden merken wir, wie Tattoos bei der Verarbeitung der Trauer eine zunehmend wichtige Rolle spielen“, wird Labs lt. eine Pressemitteilung des Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Schleswig-Flensburg zitiert.

Über 100 Menschen hätten dem Aufruf der Fotografin Stefanie Oeft-Geffarth und der Trauerbegleiterin Katrin Hartig gefolgt. Entstanden seien daraus eindrucksvolle Fotografien mit den hinter den Tattoos stehenden Geschichten.

So stand sowohl ein Dialog mit Tattookünstlerin Tina Einenkel vom Flensburger „Atelier Hafenpoesie“ auf dem Programm wie auch Texte von Trauernden.

Ein „Making-of“ Video eines Trauertattoos sowie stimmungsvolle Musik von der Handpan, einem mit den Händen gespielten Blechklanginstrument, rundeten die Veranstaltung ab.

Es gab aber auch Prominenz: In seiner Eigenschaft als Vereinsbotschafter zählte Hans-Timm Hinrichsen, seines Zeichens Musiker von der Gruppe Santiano, zu den Ehrengästen.

Nicole Labs (i. Bi. li.) und Jessyka Naase-Begier (i. B. re.) vom Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Schleswig-Holstein e.V. , in der Mitte Hans-Timm Hinrichsen, Vereinsbotschafter und Musiker der Gruppe Santiano; Aufnahme vom 11.12.2021, Flensburg, Nikolaikirche

Hintergrundinfo zum Weltgedenktag für verstorbene Kinder (Worldwide Candle Lighting):

Jedes Jahr sterben in Deutschland tausende Kinder und junge Erwachsene, weltweit sind es um ein Vielfaches mehr. Und überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht. Doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Töchter, Söhne, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen gedenken.

Aufsteller mit Info und Foto. Aufnahme vom 11.12.2021, Flensburg, Nikolaikirche

Ein Licht geht um die Welt. Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren betroffene Familien um die ganze Welt um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen,

werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt. Jedes Licht im Fenster steht für ein Kind, welches verstorben ist und für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und das sie nie vergessen werden.

Die Idee geht auf eine Vereinigung verwaister Eltern und ihrer Angehörigen in den USA, den „Compassionate Friends“ zurück, die diese Initiative 1996 ins Leben riefen. Die Website „Gedenkseiten.de“ berichtet zur Geschichte der Initiative:

„Die Initiative The Compassionate Friends ist eine Selbsthilfevereinigung für Familien, die ein Kind verloren haben. Sie wurde vor über vierzig Jahren in England gegründet, als ein Kaplan per Zufall bemerkte, dass sich die trauernden Eltern gegenseitig viel besser helfen konnten, als er als Seelsorger es vermochte.

Die gemeinsame Erfahrung war so verbindend, dass andere Methoden dahinter zurück blieben. […] Der us-amerikanische Name des Gedenktages ist mittlerweile markenrechtlich gegen Missbrauch geschützt worden, jedoch wünscht die Vereinigung nach wie vor ausdrücklich die öffentliche Weiterverbreitung von Informationen, Plakaten und dem offiziellen Logo im Sinne der Kinder.“

– Quelle: Worldwide Candle Lighting

Autor: Willi Schewski

Fotograf. Blogger. Autor. Fotojournalist

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: